Faszienarbeit - Colon - Organmassage

Vor allem während einer Colon-Hydro-Therapie werden die vier Bauchquadranten sanft mit verschiedenen Intensionen behandelt, um die Peristaltik des Darmes anzuregen. Hierfür werden spezielle Öle verwendet, wie Kümmel, Anis, Fenchel und Zimt, um die Bauchorgane anzuwärmen und sie zur inneren Arbeit anzuregen.

Organe sind untereinander mit Faszien verbunden. Die werden in der Schulmedizin als „Gekröse“ bezeichnet. Die Organe wie Leber, Darm, Bauchspeicheldrüse etc. hängen quasi wie in Vorhangsfalten aufgehängt miteinander in Verbindung. Bauchfett – Fiszeralfett am Bauch verhindert eine gute Kommunikation der Organe mit- und untereinander. Im Bauchfett speichern sich auch unter anderem Schlackstoffe und Hormone ein, die der Körper ansonsten nicht benötigt, ausser in Notzeiten.

Wann kann eine Faszien und viszerale Massage eingesetzt werden?

 Indikationen

  • Verklebungen der Bauchorgane – im Speziellen des Colons-Dickdarm
  • Durchblutungsstörungen – Kältegefühle im Bauchfett
  • Schmerzen bei Dehnung und Streckung im Bauchbereich
  • Verdauungsprobleme – Magen- Darm - After
  • Unterleibsprobleme
  • Fertilitätsstörungen
  • Nach Schwangerschaft und Geburt
  • Nach Operationen der inneren Organe, wie Gallenblasenentfernung etc.
  • Statisch–muskuläre Beschwerden, wie die die inneren Organe betreffen
© 2019 QuintaSana GmbH